Andreas Rösch (geb. am 21.09.1968)

11. Juni 2008 | Von | Kategorie: 02. gefunden: DDR-Zwangsadoption
Datum: 15.04.2008
Chiffre: 200804-0008-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht werden leibl. 2 Söhne: Holger Rösch (geb. am 25.02.1965) und Andreas Rösch (geb. am 21.09.1968) bd. in K-M-Stadt (Chemnitz)

durch leibl. Mutter: Ingrid Hauser geb. Seidel (damals verh. Rösch) und den beiden Schwestern
 

Kommentar: Beide Kinder wurden 1972 in das Kinderheim Zwickau-Planitz eingewiesen. Bis November 1972 hatte ich Kontakt zu ihnen. Ab Dezember 1972 war mir jeder Kontakt untersagt. 1973 wurden die Kinder wegen angeblichem asozialen Verhalten meinerseits durch Gerichtsbeschluss zu Adoption freigegeben. Ich habe keinerlei gerichtliches Urteil erhalten. Mir wurde lediglich gesagt, dass mein Sohn Holger in eine gutsituierte Familie käme. Von Andreas war keine Rede. Bei meiner Rentenbeantragung im Jahr 2005 hoffte ich Näheres zu erfahren. Das war nicht der Fall. Angeblich sind die Akten verschwunden. Es gibt noch eine ältere und eine jüngere Schwester.

Holger Rösch gefunden am 0606.2008

Andreas Rösch gefunden am 10.06.2008

Ich wünsche Ihnen alles Liebe für die Zukunft. 

Keine Kommentare möglich.