Christa Jäger, geb. 15.02.1944 in Gotha

28. Juli 2008 | Von | Kategorie: DDR-Adoption-Erfurt
Datum: 26.07.2008
Chiffre: 200807-0023-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht wird: Tante Christa Jäger, geb. 15.02.1944 in Gotha

durch Neffen: Dirk Jäger, geb. am 06.10.1972 in Gotha

Kommentar: Zwangsadoption durch den Tod der Mutter (Frieda Jäger), da der vater auch im Krieg verstorben ist. Die Oma (Augusta Jäger) bzw. mein Vater (Hans Jäger) wollten keine Adoption, sondern Christa selbst groß ziehen. Aber das Jugendamt wollte dies nicht. Meiner Familie, also Familie Jäger wurde unter Strafandrohung verboten Kontakt zu Christa aufzunehmen.

Adoption 1948 oder 1949, kurz nach dem Tod der Mutter, an ein Ehepaar Alfred Ziller, Fritzelsgasse 32, Gotha. Diese sollen später angeblich nach Chile ausgewandert sein. Wir vermuten aber, dass dieses Gerücht nur in die Welt gesetzt wurde, damit wir nicht mehr weiterforschen. Mein Vadeshalb extra zum Roten Kreuz in der DDR, um seine Schwester suchen zu können und kurz danach wurde verboten, dass Angestellte nach Angehörigen suchen dürfen.

Mein Vater sucht nun schon sehr lange nach seiner Schwester und leider ist er nicht mehr der Jüngste. Ich möchte ihn gerne seine Schwester zurück bringen.

Keine Kommentare möglich.