Halbbruder Csaba Szanyi, geb. 02. Mai1979

17. Oktober 2008 | Von | Kategorie: 03. gefunden: DDR- allg. Suche
Datum 03.10.2008
Chiffre: 200810-0003/3-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht wird Halbbruder: Csaba Szanyi,  geb. 02. Mai1979

durch Halbschwester:  Yvonne Wadewitz, geb. am 15.11.1970 in Döbeln

Kommentar: Lange habe ich mit mir selber gerungen, ob ich meinen leiblichen Vater und seine Kinder, meine Geschwister suchen soll. In meinem ganzen Leben hat niemand von meiner ungarischen Familie je versucht mich zu finden. Das tut schon weh.

Ich selber habe erst mit 19 Jahren von all dem erfahren. Ich bin fest entschlossen nicht wieder aufzugeben und werde alles mir mögliche versuchen, sie alle zu finden in der Hoffnung, dass ich willkommen bin. Wir werden alle nicht jünger und der Gedanke, dass meine Familie größer ist als ich sie kenne, lässt mich schon seit Jahren nicht zur Ruhe kommen.

Ich habe einen ungarischen Papa mit Namen Sandor Szanyi. Er hat am 20. August1971 Fr. Christine Schneider, Hans-Eisler-Str. 15 oder 5 in Leipzig geheiratet. Seit 1. September 1972 kehrte mein Vater mit seiner Frau und Sohn in seine Heimat nach Ungarn zurück. Seine Adresse lautete damals (bis wann leider mir nicht bekannt) Debrecen,Teleki u.75 ;
Im Jahre 1976 trennte er ich von seiner Frau Christine Szanyi, geb. Schneider. Er heiratete nochmals. Seine 2.Frau heißt Erzsebet Sos. Mit ihr bekam er auch ein Kind mit Namen Csaba geboren am 2. Mai 1979. Ich denke bis 1986/87 wird sich an der Adresse nichts verändert haben, aber leider keine weiteren Informationen vorhanden. Aus der Zeit habe ich noch eine Adresse von seinen Eltern, meinen Großeltern, welche lautet: Jozsef und Maria Szanyi,Debrecen,Török Balint ut 19/b. Die Eltern von meinem Vater sollen eine Firma gehabt haben, die Jalousien herstellen.

An die ungarische Botschaft habe ich schon geschrieben, diese hat den Fall abgelehnt. Sie würde sich damit nicht befassen. Statt dessen soll ich mich ans DRK wenden, aber diese Organisation kümmert sich nur um Kriegsflüchtlinge und ähnliche Fälle.
Was soll ich noch tun. Jeder schickt mich weg und keiner ist dafür zuständig. Wer kennt vielleicht einen Weg oder sogar meinen Vater, seine Familie, seine Kinder(meine Geschwister).

Nachtrag 12/2008:

Durch das Finden des eines Bruders konnte ein Brief an den Vater weitergeleitet werden. Diesen hat er auch persönlich gekommen. Somit konnte auch der Bruder gefunden werden, der bei dem Vater lebt. Alles Liebe und viel Glück für die Zukunft.

Keine Kommentare möglich.