Jerome Kaiser geb. am 08.05.1988 in Bad Saarow-Pieskow

21. Januar 2009 | Von | Kategorie: DDR-Adoption-Frankfurt (Oder)

Datum 12.01.2009
Chiffre: 200901-0008-ZK

E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Sohn: Jerome Kaiser geb. am 08.05.1988 in Bad Saarow-Pieskow

durch leibl. Mutter: Simone Kaiser am 01.11.1966 in Berlin

 

Kommentar:  Zwangsadoption.

Jerome lebte bei mir ein knappes halbes Jahr. Ich ging normal zur Mütterberatung, wo alles ok war. Eines Tages kam eine Frau L. vom Jugendamt Fürstenwalde zu mir nach Hause und nahm einfach meinen Sohn mit, ohne Begründung. Ich ging daraufhin umgehend  zum JA und fragte nach, was das soll. Doch man gab mir keine Antworten. Diese Frau kam noch einmal zu mir nach Hause und wollte die Geburtsurkunde von Jerome haben, welche ich ihr aber nicht heraus gab. Sie stellte daraufhin meine Wohnung auf dem Kopf, aber sie konnte sie nicht finden, da ich diese an meinem Körper trug. Der Vater von Jerome ist Wolfgang Kaufmann. Ich traf den Vater ein Jahr später und er erzählte mir, dass er Heimkosten für Jerome bezahlen musste. Daher gehe ich davon aus, dass mein Sohn erst einmal in einem Heim war.

Ich war ständig beim Jugendamt, beim Meldeamt, sogar bei der Polizei – doch niemand gab mir Antworten.
Ich hatte auch noch eine größere Tochter, aber an ihr hatten sie kein Interesse. Sie ist 1985 geboren.

Man trat an mich heran, dass ich die Adoptionsfreigabe unterschreiben soll. Es kam auch nie zu einem Gerichtsverfahren. Ich habe nie ein Schriftstück erhalten, ob Jerome adoptiert wurde oder nicht.

 

Lieber Jerome, wenn du das hier liest, dann melde dich bitte bei uns. Wir suchen dich schon so lange. Deine größere Schwester möchte, genauso wie ich, alles von dir wissen. Wie ist es dir ergangen? Was ist aus dir geworden? Auf jeder Familienfeier fehlst du besonders stark. Zu deinem Geburtstag zünden wir jedes Jahr eine Kerze für dich an. Wir vermissen dich.

Deine, dich immer liebende, Mutti und deine Schwester.

Keine Kommentare möglich.