Karsten Wiegand, geb. am 03.02.1973 in Apolda

16. Januar 2009 | Von | Kategorie: DDR-Adoption-Erfurt

Datum 26.12.2008
Chiffre: 200812-0017-PSD

E-Mail Chiffre

gesucht wird Halb-Bruder: Karsten Wiegand, geb. am 03.02.1973 in Apolda

durch Halb-Schwester: Doreen Reise geb. am 30.01.1981 in Apolda

 

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption

Ich suche mein Halbbruder Karsten Wiegand. Mein Mutter Margrit Reise (geb.Wiegand) hat ihn am 03.02.1973 auf die Welt gebracht und er wurde ihr gleich nach der Geburt weg genommen und dann zwangsadoptiert, weil die Familie (Tante und Oma) die Finger mit im Spiel hatte. Meine Mutter möchte gerne ihren Sohn und ich meinen Halbbruder kennen lernen. Ich weiß auch nicht, ob er noch so heißt oder ob er ein komplett neuen Namen hat. Das kann ich nicht sagen. Ich habe nur den Namen und das Geburtsdatum von meiner Mutter. Mehr hat sie auch nicht von ihm.

Dieses böse Spiel hat sich bei den ersten 3 Kindern wiederholt, weil immer wieder die o.g. Familie ihre Finger im Spiel hatte. Der andere Bruder und die andere Schwester hatten bereits Kontakt zur Mutti. Leider ist dieser mit der Zeit wieder abgebrochen. Der jüngste Bruder und ich durften bei unserer Mutter vollkommen normal aufwachsen und nie kam jemand, um irgend etwas zu kontrollieren.

Keine Kommentare möglich.