Siegfried Höft geb. 11.02.1936 in Labohn

10. März 2009 | Von | Kategorie: 10. DDR-Heimkinder suchen / gesucht
Datum: 22.02.2009
Chiffre: 200902-0008/1-ZK
E-Mail Chiffre

gesucht wird Vater: Siegfried Höft geb. 11.02.1936 in Labohn

durch Tochter: Ramona König am 27.02.1966 in Leipzig

Kommentar: Mir wurde von der Jugendhilfe gesagt, dass ich als Sozialwaise gezählt habe. Meine Brüder waren ebenfalls im Heim. Meine Mutter bekam die Brüder wieder raus, aber mich nicht. Ich war vom 3. Lebensmonat bis zum 18 Lebensjahr im Heim.

Durch eine Angestellte vom Heim kam ich zu deren Mutter in Pflege und zwar vom 3.- 4.Lebensjahr. Allerdings diese mich auf Grund finanzieller Gründe wieder ins Heim zurück. Das Kinderheim hieß damals „Biesen“ und befand sich in Delitzsch. Von Delitzsch kam ich dann in ein anderes Kinderheim „Kurt Löbenstein“ in Leipzig in der Jacobsstraße 25.

An Wochenenden kam ich immer zu einer Familie und zwar vom 5.- 9.Lebensjahr. Wegen Streitigkeiten wollte ich da aber nicht mehr hin.

Mit 28 Jahren habe ich meine Mutti wieder gefunden. Durch ihre Erzählungen hat sie mir gesagt, dass meine Oma ebenfalls versuchte aus dem Heim heraus zu holen.

Keine Kommentare möglich.