Sandra Meyer / Schwepps, geb. in Frankfurt / Oder

19. März 2009 | Von | Kategorie: 02. gefunden: DDR-Zwangsadoption
Datum: 10.03.2009
Chiffre: 200903-0008/1-ZK
E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Tochter: Sandra Meyer / Schwepps, geb. in Frankfurt / Oder

durch leibl. Mutter: Annegret Wiener geb. Meyer, damals verh. Schwepps am 28.05.1959 in Liebenwalde

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption

Ich wurde durch das Jugendamt zu einer Unterschrift gezwungen, um sie für die Adoption frei zu geben. Den Familiennamen haben alle Kinder nicht behalten dürfen. Ich weiß nur von Sandra, dass sie nach Bad-Saarow gekommen ist, da sie dort schon Pflegeeltern bekommen hatte. Von den anderen beiden Kindern weiß ich nicht, wo sie hingekommen sind.

Siehe auch Suche nach den anderen Kindern: Hans Jürgen Meyer / Schwepps und Thorsten Meyer / Schwepps.

Bild wird mit freundlicher Genehmigung veröffentlicht.  bitte anklicken —> Link

Nachtrag 13.03.2009

Die gesuchte Person wurde gefunden. Wir wünschen Ihnen alles Liebe für die Zukunft.

Nachtrag 21.01.2010

Werte Frau Behr,

ich möchte mich bei ihn nochmals bedanken für Ihre Suche nach mein Kindern. Ich bin froh, dass ich sie in solcher Kurzen Zeit wieder gefunden habe und das alle 4 Kinder, und es ist so schön, dass die so um einen herum sind. Ich habe zu den Mirko, Hans-Jürgen und Torsten einen sehr guten Kontakt. Wir telefonieren fast jeden Tag, schreiben uns im Internet und besuchen uns gegenzeitig. Mit meiner Tochter Sandra habe ich noch kein persönlichen Kontakt, aber wir schreiben ab und zu miteinander. Sie braucht auch noch Zeit, weil da ist jezt vor kurzem die Adoptievmutter gestorben. Ich gebe ihr Zeit und möchte sie nicht drängen.
Mir tut das auch weh, dass ich ihr jezt nicht beistehen kann in ihren schweren Stunden. Aber sie schrebt sich mit ihre Geschwistern. Da bin ich auch erst einmal froh, dass sie alle zusammenhalten
Ich möchte mich bedanken und ich möchte anderen Familien mit den gleichen Schicksal, Mut machen die Hoffnung nie aufzugeben nach der Suche der vermisten Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Annegret Wiener


Tags:

Keine Kommentare möglich.