Daniela Schmielewsky geb. 23.11.1969 in Ludwigsfelde

5. Mai 2009 | Von | Kategorie: 02. gefunden: DDR-Zwangsadoption
Datum: 23.04.2009
Chiffre: 200904-0008-ZK
E-Mail Chiffre

gesucht wird leibliche Tochter: Daniela Schmielewsky geb. 23.11.1969 in Ludwigsfelde

durch Mutter: Jacqueline Ehrentraut geb. Schmielewsky am 09.07.1951 in Berlin-Wilmersdorf

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption.

Ich suche meine Tochter Daniela geb. am 23.11.1969 in Ludwigsfelde. Daniela war in einer Wochenkrippe wegen meiner Schichtarbeit und weil ich alleinstehend war. Plötzlich sagte mir eine Erzieherin aus der Wochenkrippe, dass meine Tochter in der Kinderklinik Rangsdorf an einer Lungenentzündung verstorben sein soll.

Da ich nun nichts mehr hatte, was mich hielt, machte ich einen Republikfluchtversuch, bei dem ich scheiterte und auf Grund dessen wurde ich verhaftet. Nach 1 Jahr im Gefängnis erfuhr ich plötzlich durch das Jugendamt, dass meine doch noch Tochter lebt und zur Adoption frei gegeben wurde.

Was ist denn nun richtig? Tod oder doch lebend?

Nach meiner Haft habe ich mich auf die Suche nach ihr gemacht, aber in der DDR waren mir die Hände gebunden. Ich lebe seit 1989 in Westdeutschland. Seitdem habe mich hier auch hier wiederum auf die Suche begeben, nur leider bis heute nicht viel erreicht. Ich weiss nur das sie nach Sonneberg hin adoptiert wurde. Ich werde die Hoffnung nicht aufgeben sie eines Tages in die Arme nehmen zu dürfen. Dies ist der einzigste grosse Wunsch den ich noch habe.

Opferrehabilitierung ist erfolgt, sowie die Haftentschädigung habe ich erhalten.

Nachtrag 15.05.2009

Heute meldete sich Daniela bei mir und teilte mir mit, dass sie lebt. Ich wünsche Ihnen bei der Bewältigung Ihrer Vergangenheit viel Liebe und Kraft. Alles Liebe für Ihre Zukunft.

Tags:

Keine Kommentare möglich.