Falko Flemmig geb. am 06.02.1978 in Leipzig

28. April 2010 | Von | Kategorie: 02. gefunden: DDR-Zwangsadoption

Datum: 27.04.2010
Chiffre: 201004-0022-PSD

E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Bruder: Falko Flemmig geb. am 06.02.1978 in Leipzig

durch Bruder: Denny Markus Weiss, geb. als Denny Flemmig am 17.03.1976 in Eilenburg

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption

Wir waren damals 3 Jungs und 1 Mädchen (die damals Jüngste) und ursprünglich ging es nur um unsere kleinste Schwester, welche die damalige Jugendhilfe haben wollte. Aussagen vom Amt waren damals: „Wir hätten jemanden, die Ihre Tochter adoptieren würden. Geben sie ihre Tochter zur Adoption frei und dafür dürfen sie die 3 Jungs behalten.“

Unsere Mutter  Barbara Veronica Flemmig verweigerte dies aber, denn sie wollte keins ihrer Kinder freigeben. Die Jugendhilfe gab ihr dann klar zu verstehen, dass sie in dem Fall keins der Kinder behalten darf und nahmen ihre alle Kinder weg. Ich bin eins von den 4 Kindern, die meiner leibl. Mutter am gleichen Tag entzogen wurden und die man in unterschiedliche Kinderheime steckte.

Unsere Mutter wurde erneut schwanger und bekam wieder ein kleines Mädchen. Dies wurde ihr gleich nach der Geburt weggenommen.

Danach verfiel unsere Mutter in Depressionen. Sie verweigerte die Arbeit, worauf sie dadurch in Haft kam und nach dem asozialen Paragrafen verurteilt wurde.

Ich habe seit kurzer telefonischen Kontakt zu ihr und zu 2 Brüdern. Wir wollen uns bald alle real kennenlernen. Daher weiß ich, dass sie nach der Haft heiratete und noch 2 Kinder bekam, die bei ihr aufwachsen durften.

__________
Nachtrag 26.09.2011
Dank der ebenfalls gesuchten Schwester Sandra konnte Falko gefunden werden, da die beiden zusammen adoptiert wurden. Die Kontaktdaten konnten ausgetauscht werden und ich wünsche Ihnen alles Liebe.

Tags:

Keine Kommentare möglich.