Parsiegel, geb. 1940-50 in Ballenstedt (?)

14. Juni 2013 | Von | Kategorie: DDR-Zwangsadoption-Halle

Datum: 14.06.2013
Chiffre: 201306-0010-PSD

E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Vater: Parsiegel, geb. 1940-50 in Ballenstedt (?)

durch Sohn: Sven Gottas, geb. Müller am 04.09.1973 in Weimar

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption

Ich wurde mit 6 Monaten aus dem Haushalt meiner leiblichen Mutter, Monika Maria Müller (verst. 1984) genommen, aufgrund angeblich schwerer Erkrankung meinerseits. Gleiches geschah meiner Halbschwester, welche ebenfalls wie ich letztendlich adoptiert wurde. Durch den Kontakt zu ihr habe ich erfahren, dass unsere Mutter zeitgleich wegen Verletzung des § 249 StGB/DDR verurteilt wurde und ihre Haft im „Roten Ochsen“ in Halle verbüßte. Laut meines Wissens wurde ich umgehend in eine Pflegefamilie verbracht, während meine Halbschwester in ein Heim kam und von dort aus adoptiert wurde. Sie hatte bereits die Möglichkeit, Informationen aus ihrer Adoptionsakte zu erhalten, in welcher auch ein Herr Michael / Rainer Parsiegel vermerkt worden ist. Laut Vaterschaftsanerkennung ist ein Herr Helmut Kranich mein Vater. Dieser wollte mich zum Zeitpunkt der Inhaftierung adoptieren, was ihm allerdings versagt wurde. Dies lässt den Rückschluss zu, dass die Vaterschaftsanerkennung ausschließlich zu meinem Wohl erfolgte und nicht weil Herr Kranich, welcher mittlerweile verstorben ist, davon überzeugt war, mein leiblicher Vater zu sein.

Das Bild wird mit freundlicher Genehmigung von Herrn Gottas zur Verfügung gestellt.

bild1050

Tags:

Keine Kommentare möglich.