Christian Wolfgang Imming geb. am 10.10.1964 in Berlin

24. März 2017 | Von | Kategorie: DDR-Zwangsadoption-Berlin

Datum: 24.03.2017

Chiffre: 201703-0026-PSD

E-Mail Chiffre

gesucht wird leiblicher Bruder: Christian Wolfgang Imming geb. am 10.10.1964 in Berlin

durch leibliche Bruder: Frank Schröder geb. am 22.05.1968 in Berlin

Kommentar:

Gesucht wird Christian Wolfgang Imming, geb. am 10.10.21964 in Berlin-Mitte von seinen leiblichen Geschwistern Eva-Maria Imming (geb. 1961), Hans-Bernd Imming (geb. 1963) sowie seinem Halbbruder Frank Schröder (geb. 1968).

Christian, Eva- Maria und Hans-Bernd kamen im März 1965 in das Kinderheim Katharinenstift in der Greifswalder Straße in Berlin, nachdem die Ehe der leibl. Mutter Christine Luise Imming, geb. Quasten und Wolfgang Paul Bernhard Immming geschieden wurde.

Die leibliche Mutter hatte Hilfe beim Jugendamt wegen des gewalttätigen Ehemannes erbeten. Stattdessen setzte man sie unter Druck, mit der Mitteilung, dass man sich die Kinder per Gerichtsbeschluss holen würde, sofern sie nicht freiwillig unterschreibt und zwang sie ihre Kinder zur Adoption freizugeben. Sie versuchte die Kinder weiterhin zu besuchen, was ihr jedoch verwehrt wurde. Eva-Maria und Christian wurden nachweislich am 29.09.1966 adoptiert. Hans-Bernd Imming ist im Heim groß geworden. Die drei Geschwister suchen nun den noch fehlenden Bruder Christian Wolfgang Imming, nachdem im letzten Jahr nach 50 Jahren eine „kleine“ Familienzusammenführung geglückt ist. Es ist bekannt, dass die Adoptiveltern falsche Informationen über die leibliche Mutter erhalten haben. Eva-Maria konnte zwischenzeitlich Ihre Adoptionsvermittlungsakte einsehen. Hier fehlen nachweislich Unterlagen bzw. sind diese nicht vollständig. Eine Kontaktaufnahme durch das Jugendamt an die Adoptivmutter von Christian Wolfgang Imming wurde blockiert, d.h. die Adoptivmutter lehnt einen Kontakt ab. Daher ist uns nicht bekannt, ob Christian Wolfgang Imming überhaupt weiß, dass er adoptiert wurde bzw. er eventuell selbst Kontakt möchte. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er nichts davon erfahren hat, dass ein Kontaktwunsch der Geschwister besteht. Das Jugendamt konnte nur bestätigen, dass er lebt und noch immer in Berlin wohnhaft ist. Die Geschwister wünschen sich eine Kontaktaufnahme.

© zwangsadoptierte-kinder.de /personen-suche-ddr.de

Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.